Wahlkampf von Morgen_Header_04

Emotional. Digital. Alles egal? – Der Wahlkampf von morgen

Bei Policy Lab dreht sich dieses Semester alles um Demokratie und bei dieser Veranstaltung steht Wahlkampf im Fokus. Unter dem Thema „Emotional. Digital. Alles egal? – Der Wahlkampf von morgen“ beleuchten wir gemeinsam mit unseren Gästen aktuelle Wahlkampftrends. Und wir diskutieren, wie sich Wahlkampf verändern wird und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielen wird.

Eine Wahl ohne einen Wahlkampf vorher? In einer Demokratie unvorstellbar. Alle Politiker versuchen besonders intensiv uns von sich und ihren Inhalten zu überzeugen. Inhalte – basiert ein Wahlkampf heute überhaupt noch darauf? Nicht wenige sprechen vom postfaktischen Zeitalter. Einem Zeitalter in dem Inhalte eben nicht mehr im Vordergrund stehen. Einem Zeitalter in dem sich Informationen rasant im Internet und in den sozialen Netzwerken verbreiten. Einem Zeitalter von Fake News, „Bubbles“ und Populismus. Wie macht man in so einem Zeitalter guten Wahlkampf?

Mit uns diskutieren:

Bendix Hügelmann. Er promoviert an der Universität Hamburg zum Einfluss digitaler Medien und Micro-Targeting auf Wahl- und Konsumverhalten.  

Ann Cathrin Riedel. Sie hat sich mit ihrer Agentur UP DIGITAL MEDIA auf digitale Public Affairs spezialisiert. Außerdem ist sie die Vorsitzende von LOAD e.V. – Verein für liberale Netzpolitik.

Marian Bracht. Er war Kampagnenreferent für den Wahlkampf 2017 von JU/CDU. Er ist der Büroleiter von Peter Tauber und ist Mitglied des Bundesvorstands der JU.

Patrick Stegemann. Er ist Autor und Regisseur der Doku „Lösch Dich – So organisiert ist der Hate im Netz.“ Dafür wurde er gerade mit dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus ausgezeichnet.

Haben wir euer Interesse geweckt?  

Dann freuen wir uns auf euch am 10. Januar 2018 um 18:30 Uhr im Raum C 14.027 der Leuphana Universität Lüneburg (Universitätsalle 1, 21335 Lüneburg)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.