Visitenkarte_finalVorne

Europa retten?! – Das Policy Camp

Stell dir vor, die Europäische Union bricht auseinander. Sollen wir die EU retten oder ihrem Schicksal überlassen? Dieser Frage sind rund 50 Teilnehmer*innen im Lüneburger Glockenhaus nachgegangen. Unterstützt wurde Policy Lab von Publixphere aus Berlin.

Das Format dieser Veranstaltung hatte Policy Lab von Publixphere übernommen, die eine ähnliche Veranstaltung bereits durchführten. So bedeutet „Open Space“ eine Konferenz ohne Tagesordnungspunkte, die Teilnehmenden entscheiden selbst worüber sie diskutieren wollen. Darüber hinaus können Teilnehmer*innen durch dieses Veranstaltungsformat sich außerhalb der Time-Slots informell auszutauschen.

Ein 6-minütiger Input-Film, in dem ein Untergangszenario der EU dargestellt wurde, bereitete die Schüler*innen, Student*innen und Young Professionals auf das Thema vor. Die Moderation übernahm Linea Riensberg, Geschäftsführerin von Publixsphere in Berlin. Im Anschluss an den Film stellte sie den Teilnehmer*innen die Frage, was gegen einen solchen „Worst Case“ getan werden muss oder ob ein Zusammenbruch der EU legitim sei. In diesem Zusammenhang erklärten einzelne Mutige, welches Thema für sie von besonderer Relevanz ist, um im Laufe des Tages darüber zu diskutieren.

Zu jeder Themensession ist ein Protokoll auf Publixsphere.de veröffentlicht worden. Hier können Interessierte die Ergebnisse und Diskussionsthemen nachlesen.

 

Policy Lab bedankt sich bei allen Teilnehmer*innen sowie bei JEF Bremen und Publixphere für die gelungene Veranstaltung.