catchmeifyoucanpartei

Catch me if you can, Partei!

Mit einer bunten Mischung aus interessanten Gästen, Interaktion und jeder Menge Ideen zur Nutzung der eignen politischen Möglichkeiten haben wir am 13. Dezember 2016 zu „Catch me if you can, Partei! – Wie Engagement und Parteien wieder zusammen finden können“ auf den Campus der Leuphana Universität Lüneburg geladen.
Unsere Zivilgesellschaft ist lebendig! Immer mehr oftmals junge Menschen engagieren sich in Vereinen, Nichtregierungsorganisation, Verbänden und Initiativen.
Für Parteien interessieren sich hingegen immer weniger Menschen. In Deutschland haben aber gerade diese „langweiligen, überalterten und bürokratischen Alte-Männer-Parteien“ den größten Einfluss auf das, was in der Politik entschieden wird.

Deswegen haben wir mit über 60 Gästen diskutiert: Welche Wege sind denkbar, um die Interessen dieser aktiven Zivilgesellschaft wieder in die Parteien einzuspeisen, damit diese Gehör in der Politik finden? Was motiviert Menschen, sich in Parteien einzubringen? Oder ist das Parteiensystem in der jetzigen Form längst überfällig? Welche Möglichkeiten der Mitgestaltung gibt es überhaupt?
Durch vielfältige Elemente wie eine Fish Bowl-Diskussion, eine online Kahoot-Umfrage und kurze Workshops haben wir uns mit diesen Fragen beschäftigt und unsere Gäste dabei direkt mit in das Geschehen hinein genommen.

Einen generellen Überblick zu unserem Semesterthema findest du hier:

Semesterthema WS16/17: „Wem gehört die Zukunft?“

Weitere Veranstaltungen im Rahmen unseres Semesterthemas WS16/17:

10.01.17: Robotopia – Sollten wir Arbeit neu denken?

17.01.17: Error 404 – Deine Freizeit konnte nicht gefunden werden

Spannende Inspirationen rund um das Thema Zukunft sammeln wir hier: policylab.de/zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.